Aktuell

Foto im Aufmacher von Thomas Geiger

Letzte Änderung am Dienstag, 28. Mai 2019 um 15:21:56 Uhr.

Herr Deuter feierte 90. Geburtstag

Im Mai feierte Franz Deuter, unser Gründungsmitglied, seinen 90. Geburtstag. Hubertus Krahner unser 1. Vorsitzender gratulierte ihm im Namen des Vorstands. Herr Deuter ist von der ersten Stunde an mit dabei und war lange Jahre aktiv im Vorstand. Bis vor zwei Jahren las er noch die Ringe der Störche ab und half beim Beringen; am Tag der offenen Tür war er immer bei den Spektiven zu finden.

Text: Bärbel Breitsch

Störche im Frühjahr 2019

Nach einer lebhaften Rückkehr der Störche im Frühjahr mit Nestkämpfen und mehrfachen Horstbauten, bedingt durch die heftigen Frühjahrsstürme, haben 36 Storchenpaare ihr Nest fertig gestellt und wir können sie beim Brüten und der Aufzucht ihrer Jungen beobachten.

Unser Mitglied Thomas Geiger ist täglich unterwegs um die Ringe abzulesen, die uns verraten woher der Storch kommt und wie alt er ist; „nebenbei“ entstehen viele schöne Bilder. Nun sind die jungen Störche bald flügge und beginnen mit den Flugübungen auch über Schierstein. Und wenn mal ein Jungstorch (zu erkennen an den schwarzen Beinen und Schnabel) im Ort landet, lassen Sie ihn erst mal zur Ruhe kommen, stellen Sie ihm vielleicht eine flache Schale mit Wasser hin. Meistens fliegt er dann von alleine wieder in sein Nest zurück.

Text: Bäbel Breitsch

Jungstörche Frühjahr 2019

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Die Müllsammler sind unterwegs


Auch dieses Jahr waren wieder die fleißigen Helfer der Storchengemeinschaft und des Jägerstammtisches Schierstein in den Weinbergen und Feldern unterwegs um den Unrat den einige unachtsame Mitbürger in der Natur „vergessen“ einzusammeln.

Zum Beispiel auf dem Feldweg entlang der Autobahn lag alle 5 Meter ein leerer Beutel Hundeleckerli und daneben ein leeres Fläschchen Schnaps. Ist ja nix dagegen einzuwenden wenn es sich Hund und Herrchen/Frauchen gut gehen lassen, aber kann man das bisschen Abfall nicht einfach in die Tasche stecken, es wurde ja auch voll mitgebracht!

Kaputte Laubsauger in der Hecke entsorgen? Auch die Störche und andere Vögel sammeln diesen Müll und das kann tödlich für die Jungen enden. Jedenfalls wurde wieder ein ganzer Container voll. Leider! Nach getaner Arbeit hatten sich alle ihr Essen verdient und das Weingut Meilinger lud die ganze Mannschaft zum Essen ein. Vielen Dank dafür!

Text: Bärbel Breitsch

Dreckwegtag im März 2019

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

In Schierstein 1994 geboren und 2018 gestorben

Anlässlich unserer Horstreinigung am 8.2.2019 mussten wir eine traurige Entdeckung machen. In einem der Horste lag ein toter, skelettierter Storch mit einem Alu-Ring. Anhand der Nummer 984B konnte unser Mitglied Thomas Geiger schnell feststellen, dass es sich um einen 1994 in Schierstein geboren und beringten Storch handelt. Er wurde 24 Jahre alt. In den Jahren 1998, 1999, 2009 wurde er in Schierstein als Brutvogel abgelesen. Nun hat er an seinem Geburtsort die ewige Ruhe gefunden.

Weiterhin wurden an unserem Arbeitstag durch die Schiersteiner Gartenpflegefirmen Blattlaus und Laubfrosch die Storchenhorste in den Bäumen freigeschnitten. Wir hoffen nun auch in diesem Jahr vom Hochwasserschutzdamm aus das „Storchenleben“ in diesen Horsten, als stille Beobachter ungehindert, beobachten zu können. Das riesige, weit über 15 Zentner schwere Nest in der Weide am Pumphaus, konnte leider nicht abgetragen und somit leichter gemacht werden. Der Baum ist zu morsch. Die Firmen Blattlaus und Laubfrosch werden ihn aber mit einem Kronenanker gegen Umfallen absichern.

Für das Jahr 2019 hoffen wir, dass viele Störche wieder nach Schierstein zurückkommen und brüten. Zurzeit, am 13.Februar, sind schon 26 Störche da.

Allen Storchenfreunden wünschen wir Frohe Ostern verbunden mit aufregenden Spaziergängen über den Hochwasserschutzdamm zu den Störchen!

Hubertus Krahner

 

Horstreinigung und Arbeitstag Februar 2019

Zurück

Weiter

Aktuelle Stochenanzahl

Am Samstag, den 09. Februar, war wieder einmal ein Einsatz im Gelände notwenig.

Auf dem Gelände des Wasserwerks zählen wir aktuell 5 Horste, die bereits von Störchen belegt sind. Insgesamt zählen wir 19 Störche, die sich auf dem Gelände häuslich niedergelassen haben.

Genauere Informationen und Bilder zum Arbeitstag und den Störchen werden wir in den nächsten Tagen hier einstellen und auch im Heft "Schiersteiner Leben" veröffentlichen.